Wann zum Chiropraktor?

Bei akuten, wiederkehrenden oder chronischen Beschwerden und Schmerzen am Kopf, Nacken und Rücken oder sonst am Bewegungsapparat.

Um übermässige Abnützungserscheinungen zu vermeiden, ist es zudem wichtig, dass unsere Gelenke frei beweglich sind. Mit chiropraktorischen Manipulationen und Mobilisationen lassen sich viele Beschwerden in jedem Alter vorbeugen.

Wie ist der Ablauf der Diagnose und der Behandlung?

Nach einer ausführlichen Aufnahme der Krankengeschichte, führt der Chiropraktor eine eingehende manuelle Untersuchung durch. Falls für die Diagnose zusätzliche Informationen nötig sind, werden Röntgenbilder oder allenfalls weitere Methoden angeordnet. Nach der gestellten Diagnose und Ihrem Einverständnis führen wir eine chiropraktorische (manuelle) Behandlung durch. Die Behandlung selber wird je nach Bedürfnis des Patienten variieren. Für den allerersten Termin sollten Sie mindestens 30-45 Minuten einrechnen.

 

Was muss man mitbringen?

Für die Diagnose benötige ich, falls vorhanden, Ihre bisherigen Röntgen-, CT-, MRI-Bilder, Medikamentenliste und Krankengeschichte. Für die Anmeldung benötigen wir Ihre Krankenkassenkarte. 

Wenn Sie mögen, können Sie über den angefügten Link bereits das Anmeldeformular beziehen und dieses bereits für die Anmeldung ausgefüllt mitbringen. 

Wer bezahlt?

Die Behandlung durch einen Chiropraktor wird in der Regel durch die Grundversicherung oder Unfallversicherung bezahlt. Falls Sie beim Abschluss Ihrer Grundversicherung auf eine freie Arztwahl verzichtet haben, lassen Sie sich bitte von Ihrem Hausarzt oder dem Gesundheitszentrum Ihrer Krankenkasse überweisen, so dass allfällige Probleme mit der Versicherung vermieden werden können.

 

ChiroDavos

von Montag bis Freitag von

08:00 -12:00 und 14:00 - 18:00

Praxisöffnungszeiten sind abweichend.

Praxis für Chiropraktik

Promenade 33A

7270 Davos-Platz
         

                 

           081 413 78 79
 

© 2020 by Nigi

  • b-facebook
ChiroDavos 3